Will¬≠kom¬≠men zu ‚ÄöMens¬≠trua¬≠tion around the world‚Äė

von Britta
Menstruation around the world, Britta Wiebe, Menstruationserfahrungen aus aller Welt, Vulvani

‚ÄöMens¬≠trua¬≠tion around the world‚Äô ist eine neue The¬≠men¬≠reihe von Vul¬≠vani, die ver¬≠sucht die Viel¬≠falt von Mens¬≠trua¬≠ti¬≠ons¬≠er¬≠fah¬≠run¬≠gen in aller Welt auf¬≠zu¬≠zei¬≠gen. Wie erle¬≠ben unter¬≠schied¬≠li¬≠che Men¬≠schen ihre Peri¬≠ode? Wie gehen ver¬≠schie¬≠dene Kul¬≠tu¬≠ren mit dem Thema um? Wel¬≠che Pro¬≠dukte wer¬≠den w√§h¬≠rend der Mens¬≠trua¬≠tion benutzt? All das sind Fra¬≠gen, die wir uns stel¬≠len und noch vie¬≠len Men¬≠schen stel¬≠len m√∂ch¬≠ten. Wir por¬≠tr√§¬≠tie¬≠ren Per¬≠so¬≠nen aus ver¬≠schie¬≠de¬≠nen L√§n¬≠dern mit ihren per¬≠s√∂n¬≠li¬≠chen Geschich¬≠ten. Denn es ist an der Zeit, dass wir √ľber Mens¬≠trua¬≠tion spre¬≠chen und diver¬≠sen Stim¬≠men eine Platt¬≠form geben. Lasst uns gemein¬≠sam die wun¬≠der¬≠bare und oh so viel¬≠f√§l¬≠tige Welt der Mens¬≠trua¬≠ti¬≠ons¬≠er¬≠fah¬≠run¬≠gen erkun¬≠den. Den Beginn die¬≠ser neuen The¬≠men¬≠reihe er√∂ffne ich und beant¬≠worte zehn Fra¬≠gen √ľber meine Peri¬≠ode. Viel Spa√ü beim Lesen des Interviews!

Per­sön­li­che Eckdaten

Vor­name: Britta
Alter: 29
Wohn­ort:
Ham¬≠burg (aktu¬≠ell mehr¬≠mo¬≠na¬≠tige Reise durch S√ľd¬≠ame¬≠rika)
Stu¬≠dium: Bache¬≠lor in Mehr¬≠spra¬≠chige Kom¬≠mu¬≠ni¬≠ka¬≠tion & Mas¬≠ter in Latein¬≠ame¬≠rika-Stu¬≠dien
Job: selbst¬≠er¬≠nannte Mens¬≠trua¬≠ti¬≠ons¬≠be¬≠auf¬≠tragte
Alter der ers­ten Peri­ode:
13
Lieb­lings-Mens­trua­ti­ons­pro­dukt: Free Blee­ding
Kos¬≠ten pro Mens¬≠trua¬≠tion: 0,00 ‚ā¨
Ver¬≠h√ľ¬≠tungs¬≠me¬≠thode: Kon¬≠dom + ler¬≠nen der Nat√ľr¬≠li¬≠chen Familienplanung

1. Wie wird Mens¬≠trua¬≠tion in dei¬≠ner Fami¬≠lie, Kul¬≠tur oder auch Land gesehen? 

Ich habe das Gef√ľhl, dass sich in den letz¬≠ten Jah¬≠ren in Deutsch¬≠land viel getan hat. Es wird immer wie¬≠der auch in den gro¬≠√üen Medien oder im Fern¬≠se¬≠hen √ľber Mens¬≠trua¬≠tion berich¬≠tet. Vor allem auch die sozia¬≠len Medien wer¬≠den beim Thema Peri¬≠ode immer lau¬≠ter. Den¬≠noch w√ľrde ich sagen, dass Mens¬≠trua¬≠tion gene¬≠rell noch mit vie¬≠len Vor¬≠ur¬≠tei¬≠len, Unwis¬≠sen und einem gene¬≠rel¬≠len Tabu belas¬≠tet ist. Wir haben noch einen lan¬≠gen Weg vor uns, bis alle Men¬≠schen die Mens¬≠trua¬≠tion als das anneh¬≠men, was es wirk¬≠lich ist: eine ganz nat√ľr¬≠li¬≠che K√∂r¬≠per¬≠funk¬≠tion, die bei gesun¬≠den Men¬≠schen mit einem Ute¬≠rus in regel¬≠m√§¬≠√üi¬≠gen Abst√§n¬≠den stattfindet.

 2. Wie und von wem wur¬≠dest du √ľber Mens¬≠trua¬≠tion aufgekl√§rt? 

Wir hat¬≠ten zu Hause viele ver¬≠schie¬≠dene Auf¬≠kl√§¬≠rungs¬≠b√ľ¬≠cher √ľber Mens¬≠trua¬≠tion und Puber¬≠t√§t im All¬≠ge¬≠mei¬≠nen. Die habe ich gerne gele¬≠sen. Auch gab es im Bad immer eine Schub¬≠lade, wo ver¬≠schie¬≠dene Mens¬≠trua¬≠ti¬≠ons¬≠pro¬≠dukte (Tam¬≠pons, Bin¬≠den und Sli¬≠pein¬≠la¬≠gen) drin waren. Beson¬≠ders viel haben wir aber nicht √ľber das Thema gespro¬≠chen. Mens¬≠trua¬≠tion war aber kein Tabu dabei und es gab immer die M√∂g¬≠lich¬≠keit Fra¬≠gen zu stel¬≠len. Als meine erste Peri¬≠ode l√§ngst vor¬≠bei war, habe ich all mei¬≠nen Mut zusam¬≠men¬≠ge¬≠nom¬≠men und mei¬≠ner √§lte¬≠ren Schwes¬≠ter unter Tr√§¬≠nen erz√§hlt, dass ich jetzt auch meine Tage habe. Sie hat mich direkt mit Tam¬≠pons ver¬≠sorgt und gesagt, dass Bin¬≠den eklig sind und ich die nicht benut¬≠zen soll. Nach und nach haben meine Freun¬≠din¬≠nen und ich uns auch leise und ganz sch√ľch¬≠tern gegen¬≠sei¬≠tig gefragt, ob wir eigent¬≠lich auch schon unsere Tage zum ers¬≠ten Mal bekom¬≠men haben. In der Schule wur¬≠den wir auch auf¬≠ge¬≠kl√§rt. Ich kann mich aber nicht erin¬≠nern, dass es beson¬≠ders umfang¬≠reich war.

3. Erzähl ein biss­chen von dei­ner ers­ten Periode.

Ich wurde mit 13 Jah¬≠ren von mei¬≠ner ers¬≠ten Mens¬≠trua¬≠tion in einem Ber¬≠li¬≠ner Kino, fernab der Hei¬≠mat, √ľber¬≠rascht! Es war kurz vor Sil¬≠ves¬≠ter und ich war f√ľr ein paar Tage zu Besuch bei mei¬≠ner Cou¬≠sine. Auf meine erste Mens¬≠trua¬≠tion war ich nicht wirk¬≠lich vor¬≠be¬≠rei¬≠tet. Gef√ľhlt bin ich alle paar Minu¬≠ten zur Toi¬≠lette gegan¬≠gen, weil ich Angst hatte alles voll blu¬≠ten zu k√∂n¬≠nen. Auf die Idee, vor¬≠sichts¬≠hal¬≠ber ein paar Bin¬≠den oder Tam¬≠pons in der Rei¬≠se¬≠ta¬≠sche zu haben, war ich vor¬≠her nat√ľr¬≠lich nicht gekom¬≠men. Nur ein paar wenige Sli¬≠pein¬≠la¬≠gen hatte ich dabei, weil ich schon manch¬≠mal biss¬≠chen Aus¬≠fluss hatte.Mit mei¬≠ner ers¬≠ten Mens¬≠trua¬≠tion hatte ich aber trotz¬≠dem √ľber¬≠haupt nicht gerech¬≠net! Also muss¬≠ten Sli¬≠pein¬≠la¬≠gen plus Klo¬≠pa¬≠pier das Mens¬≠trua¬≠ti¬≠ons¬≠blut auf¬≠fan¬≠gen, was mal bes¬≠ser, mal schlech¬≠ter geklappt hat. Die ganze Geschichte mei¬≠ner ers¬≠ten Peri¬≠ode kannst du hier nach¬≠le¬≠sen.

4. Wie stehst du zu dei¬≠ner eige¬≠nen Menstruation? 

Heute ist Mens¬≠trua¬≠tion zu einem mei¬≠ner Lieb¬≠lings¬≠the¬≠men gewor¬≠den und ich finde es fas¬≠zi¬≠nie¬≠rend, mei¬≠nen eige¬≠nen K√∂r¬≠per immer bes¬≠ser ken¬≠nen zu ler¬≠nen und zu ver¬≠ste¬≠hen. Ich w√ľrde mich mit nichts lie¬≠ber den gan¬≠zen Tag besch√§f¬≠ti¬≠gen als der Peri¬≠ode. Des¬≠we¬≠gen auch die¬≠ser Blog und Vul¬≠vani. Das war aber nat√ľr¬≠lich noch nicht immer so. Fr√ľ¬≠her fand ich das noch alles ganz sch√∂n komisch und vor allem auch unn√∂tig.

Hast du Lust, dei¬≠nen K√∂r¬≠per & deine Stim¬≠mungs¬≠schwan¬≠kun¬≠gen end¬≠lich bes¬≠ser zu ver¬≠ste¬≠hen und Zyklus¬≠be¬≠wusst¬≠sein zu ler¬≠nen? Dann ist unser Online-Kurs ‚ÄúZyklus¬≠be¬≠wusst¬≠sein als Super¬≠power‚ÄĚ genau das Rich¬≠tige f√ľr dich!

Zyklusbewusstein, Zyklusachtsamkeit, Online-Kurs, Onlinekurs, im Einklang leben, Stephanie Sch√§per, Koasdesign Studio, Stimmungsschwankungen verstehen, Kraft des Zyklus, Zykluswissen, Menstruationszyklus, Selbstf√ľrsorge Menstruation, Innere Jahreszeiten, Zyklusphasen, Vulvani, Vulvani Academy

5. Was machst du am liebs¬≠ten, wenn du deine Tage hast? 

Wenn ich meine Peri¬≠ode habe, nehme ich mir am liebs¬≠ten ganz viel Ruhe und Zeit f√ľr mich. Auch W√§rme ist wich¬≠tig. Vor allem an den ers¬≠ten bei¬≠den Tagen bin ich gerne zu Hause, liege im Bett mit einer W√§rm¬≠fla¬≠sche, h√∂re Pod¬≠casts und trinke war¬≠men Tee. Und lass es ganz ent¬≠spannt ange¬≠hen. Das ist mein Ideal! Wenn ich genug Ruhe habe, habe ich auch nur wenige bis gar keine Schmer¬≠zen oder andere Beschwer¬≠den.  

6. Wel¬≠che Mens¬≠trua¬≠ti¬≠ons¬≠pro¬≠dukte hast du schon ausprobiert?

Mitt¬≠ler¬≠weile eine ganze Menge! Ange¬≠fan¬≠gen mit zusam¬≠men¬≠ge¬≠fal¬≠te¬≠tem Klo¬≠pa¬≠pier, als ich von mei¬≠ner ers¬≠ten Peri¬≠ode √ľber¬≠rascht wurde. Dann eigent¬≠lich direkt Tam¬≠pons und auch mal Sli¬≠pein¬≠la¬≠gen als Backup. Mit der Zeit habe ich nachts oder wenn ich zu Hause war, auch Bin¬≠den aus¬≠pro¬≠biert. Ehr¬≠lich gesagt, habe ich mir fr√ľ¬≠her nicht so viele Gedan¬≠ken √ľber die M√∂g¬≠lich¬≠kei¬≠ten und den enor¬≠men M√ľll von Weg¬≠werf¬≠pro¬≠duk¬≠ten gemacht. Das waren ein¬≠fach die Pro¬≠dukte, die es bei uns zu Hause gab oder die meine Freun¬≠din¬≠nen benutzt haben. Ich glaub, ca. 2016 hat mir eine Freun¬≠din dann von der freien Mens¬≠trua¬≠tion erz√§hlt und ich war total fas¬≠zi¬≠niert und habe es aus¬≠pro¬≠biert. Dann habe ich Free Blee¬≠ding mit Tam¬≠pons kom¬≠bi¬≠niert, je nach¬≠dem was ich w√§h¬≠rend mei¬≠ner Peri¬≠ode vor¬≠hatte. Und 2018 habe ich Mens¬≠trua¬≠ti¬≠ons¬≠tas¬≠sen zum ers¬≠ten Mal bewusst wahr¬≠ge¬≠nom¬≠men und habe mir direkt eine gekauft. Ein paar Monate sp√§¬≠ter kamen dann noch wasch¬≠bare Sli¬≠pein¬≠la¬≠gen und Bin¬≠den aus Stoff sowie Peri¬≠oden¬≠un¬≠ter¬≠w√§¬≠sche dazu. Und meine Peri¬≠ode war auf ein¬≠mal kom¬≠plett nach¬≠hal¬≠tig. Mitt¬≠ler¬≠weile prak¬≠ti¬≠ziere ich am liebs¬≠ten Free Blee¬≠ding, gerne auch mit einer wasch¬≠ba¬≠ren Sli¬≠pein¬≠lage als Backup. Bei l√§n¬≠ge¬≠ren Bus¬≠fahr¬≠ten ohne Toi¬≠lette nutze ich meine Mens¬≠trua¬≠ti¬≠ons¬≠tasse.

7. Wel­che Haus- oder Lebens­mit­tel hel­fen dir bei Menstruationsbeschwerden?

Mir hilft vor allem viel Ruhe und Zeit zu Hause. Am bes¬≠ten ist f√ľr mich, wenn ich an den ers¬≠ten bei¬≠den Tagen mei¬≠ner Mens¬≠trua¬≠tion nicht viel vor habe. Ich trinke auch gerne warme Tees oder nutze meine W√§rm¬≠fla¬≠sche. Wenn ich ent¬≠spannt bin, ist auch meine Mens¬≠trua¬≠tion ent¬≠spannt. Ich habe auch das Gef√ľhl, dass wenn ich 100% frei men¬≠stru¬≠iere, meine Peri¬≠ode k√ľr¬≠zer und ange¬≠neh¬≠mer ist.

8. Mit wem sprichst du √ľber Menstruation?

Eigent¬≠lich mit allen, die nicht bei drei auf dem Baum sind! Nein nein, ganz so extrem ist es auch nicht. Aber ich habe in den letz¬≠ten Jah¬≠ren ver¬≠mehrt ange¬≠fan¬≠gen √ľber Mens¬≠trua¬≠tion zu spre¬≠chen und gerade durch Vul¬≠vani hat sich das nat√ľr¬≠lich noch inten¬≠si¬≠viert. Ich freue mich auch immer rie¬≠sig, wenn Freunde oder Bekannte bewusst mit dem Thema anfan¬≠gen, weil sie wis¬≠sen, dass ich gerne √ľber Mens¬≠trua¬≠tion rede und sie mir ihre Fra¬≠gen stel¬≠len k√∂n¬≠nen. Am aller¬≠liebs¬≠ten rede ich immer noch √ľber Free Blee¬≠ding, weil dann die Leute aus dem Stau¬≠nen nicht mehr raus¬≠kom¬≠men und sich viele nicht vor¬≠stel¬≠len k√∂n¬≠nen, wie das rich¬≠tig funk¬≠tio¬≠nie¬≠ren soll.

9. Hast du eine beson­ders lus­tige oder pein­li­che Menstruationsgeschichte?

Eigent­lich nicht so rich­tig. Es gab aber schon ein paar unge­wöhn­li­chere Mens­trua­ti­ons­mo­mente, vor allem auf Rei­sen. So viel­leicht der Moment, wo ich meine volle Mens­trua­ti­ons­tasse auf einem Plumps­klo wäh­rend eines Tages­aus­flugs in Chile wech­seln musste oder ich ein paar Wochen spä­ter frei an einem perua­ni­schen Strand­ab­schnitt in den Sand geblu­tet habe, weil es weit und breit ein­fach keine Toi­let­ten gab. Auch wenn ich eine ruhige Ecke gefun­den hatte, musste es schnell gehen. Denn auf der Pro­me­na­den näher­ten sich schon wie­der Menschen.

10. M√∂ch¬≠test du noch etwas ande¬≠res √ľber Mens¬≠trua¬≠tion (oder dich selbst) erz√§hlen?

Geh raus in die Welt und spre¬≠che √ľber Mens¬≠trua¬≠tion! Sei stolz dar¬≠auf, blu¬≠ten zu k√∂n¬≠nen und ver¬≠ste¬≠cke deine Peri¬≠ode nicht mehr. Lasst uns gemein¬≠sam die Nor¬≠ma¬≠li¬≠sie¬≠rung der Mens¬≠trua¬≠tion vor¬≠an¬≠trei¬≠ben. Infor¬≠mier dich, lerne dei¬≠nen eige¬≠nen K√∂r¬≠per ken¬≠nen und pro¬≠biere neue, nach¬≠hal¬≠tige Mens¬≠trua¬≠ti¬≠ons¬≠pro¬≠dukte aus. Und lies flei¬≠√üig meine Arti¬≠kel hier auf Vul¬≠vani weiter!

Hast du Lust ein Teil von ‚Mens­trua­tion around the world’ zu werden?

Wir hof¬≠fen, die  Por¬≠tr√§ts von men¬≠stru¬≠ie¬≠ren¬≠den Men¬≠schen so viel¬≠f√§l¬≠tig und divers wie m√∂g¬≠lich pr√§¬≠sen¬≠tie¬≠ren zu k√∂n¬≠nen. Und daf√ľr brau¬≠chen wir dich ‚Äď ganz egal, wie du zu dei¬≠ner eige¬≠nen Mens¬≠trua¬≠tion stehst oder woher du kommst! Wenn du Lust hast, Teil die¬≠ser Serie zu wer¬≠den und deine per¬≠s√∂n¬≠li¬≠chen Erfah¬≠run¬≠gen sowie Gedan¬≠ken √ľber Mens¬≠trua¬≠tion mit uns zu tei¬≠len, dann schreibe uns eine Nach¬≠richt oder f√ľlle ein¬≠fach den Fra¬≠gen¬≠bo¬≠gen aus (auch anony¬≠mi¬≠siert m√∂g¬≠lich). Wir freuen uns schon jetzt, deine Geschichte mit der Vul¬≠vani-Com¬≠mu¬≠nity zu teilen!

Britta 
Co-Foun­de­rin Vulvani / | britta@vulvani.com | Web­site | + posts

Britta Wiebe ist die Co-Gr√ľn¬≠de¬≠rin von Vul¬≠vani. Am liebs¬≠ten recher¬≠chiert, schreibt und kon¬≠zi¬≠piert sie den gan¬≠zen Tag neue Arti¬≠kel oder inno¬≠va¬≠tive Bil¬≠dungs¬≠for¬≠mate rund um Mens¬≠trua¬≠tion. Wenn sie nicht in der wei¬≠ten Welt unter¬≠wegs ist, genie√üt sie ihre Zeit mit lie¬≠ben Men¬≠schen im sch√∂¬≠nen Hamburg.

Veröffentlicht am 10. Februar 2020
Von Britta
Britta Wiebe is the co-founder of Vulvani. She loves researching, writing and designing new articles or innovative educational concepts about menstruation all day long. When she is not travelling the world, she enjoys spending time with her loved ones in the beautiful city of Hamburg in Germany.

Unsere Lesetipps f√ľr dich:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest