Peri­oden­un­ter­wä­sche: Die Alter­na­tive zu Tam­pons und Binden

von Britta
Periodenunterwäsche, Period Panty, Menstruationsunterwäsche, Periodenslip, Alternative zu Tampons und Binde, Menstruationshöschen, Periodenunterhose, femtis, Taynie, Pourprées, Kora Mikino, Ooshi, Mylily, Vulvani

Wäh­rend der Peri­ode auf Tam­pons, Bin­den oder Mens­trua­ti­ons­tas­sen ver­zich­ten? Das geht mit Peri­oden­un­ter­wä­sche ganz ein­fach! Peri­oden­un­ter­wä­sche erscheint auf den ers­ten Blick gar nicht wie ein typi­sches Mens­trua­ti­ons­pro­dukt, erfüllt aber die glei­chen Anfor­de­run­gen wie andere Pro­dukte auch. Es ist aber bunt, sexy und bequem! In den USA sind ‚Period Pan­ties’ schon lange auf dem Markt eta­bliert, in Deutsch­land erobern sie erst seit Kur­zem die Her­zen der Kund*innen. Im End­ef­fekt ist es eine noch recht neue Inno­va­tion in der Welt der nach­hal­ti­gen Peri­oden­pro­dukte und eine super Alter­na­tive zu Tam­pons und Bin­den. Aus mei­ner Sicht ein wich­ti­ger Schritt in Rich­tung Nach­hal­tig­keit, Pro­dukt­viel­falt und Kom­fort wäh­rend der Menstruation.

Was sind Periodenslips?

Das Prin­zip von Peri­oden­un­ter­wä­sche ist eigent­lich ganz ein­fach: Wie nor­male Unter­wä­sche, nur eben ein biss­chen anders und funk­tio­na­ler! Im End­ef­fekt ist es eine nor­male Unter­hose mit einer ein­ge­näh­ten Stoff­binde. Mens­trua­tionsunter­wä­sche ist wasch­bar und kann daher wie­der ver­wen­det wer­den. Somit gehört sie auch zu den umwelt­freund­li­chen Peri­oden­pro­duk­ten, die über Jahre benutzt wer­den kön­nen. Zero Waste Mens­trua­tion here we come! Mit Peri­oden­slips kön­nen jeden Monat unzäh­lige Weg­werf­pro­dukte, wie Tam­pons und Bin­den, ein­ge­spart wer­den. Gut für dei­nen Geld­beu­tel, gut für die Umwelt, gut für uns alle! Aus mei­ner Sicht ist Peri­oden­un­ter­wä­sche eine wirk­lich groß­ar­tige Erfin­dung! Neben der Mens­trua­ti­ons­tasse mein abso­lu­tes Lieb­lings­pro­dukt wäh­rend der Peri­ode (natür­lich nur, falls ich mal gerade nicht frei men­stru­iere oder als Backup eben…). Und ich wünschte, dass ich Mens­trua­ti­ons­hös­chen schon viel frü­her aus­pro­biert hätte. Manch­mal muss man eben erst 28 Jahre alt wer­den, um neue coole Pro­dukte zu entdecken.

Wie funk­tio­niert Periodenunterwäsche?

Mens­trua­ti­ons­un­ter­ho­sen hat im Schritt­be­reich ein inte­grier­tes Mem­bran-Sys­tem, was das Mens­trua­ti­ons­blut auf­fängt und auf­saugt. Peri­oden­slips haben im Schritt­be­reich also etwas mehr Stoff. Die Slips haben meist ein drei- oder vier­la­gi­ges Sys­tem, dass sie aus­lauf­si­cher macht. Die ein­ge­näh­ten Lagen fal­len beim Tra­gen aber nicht auf und die Slips wir­ken von außen wie andere Unter­wä­sche auch. Es ist eine gut durch­dachte Tech­nik, die auf kleins­tem Raum in die Unter­hose inte­griert ist. Jede Schicht erfüllt eine andere Aufgabe:

  • Die erste Lage nimmt das Blut direkt auf und lei­tet es wei­ter ins Innere der Unter­hose. Hier ist die Auf­gabe: alles tro­cken halten!
  • Die zweite Lage saugt das Mens­trua­ti­ons­blut auf. Je nach Modell sol­len die Unter­ho­sen das Äqui­va­lent zwi­schen ein bis drei vol­len Tam­pons aufnehmen.
  • Die dritte Lage sorgt dafür, dass die Slips aus­lauf­si­cher sind und keine Flüs­sig­keit nach außen gelangt.
  • Die vierte Lage ist dann quasi die ganz nor­male Unterhose.

Manch­mal gibt es nur drei Schich­ten und zwei ver­schie­dene Funk­tio­nen sind in einer Lage kom­bi­niert. Oder es gibt fünf Schich­ten und man­che Lagen sind dop­pelt, um die Slips noch saug­fä­hi­ger zu machen.

Wie funktioniert Periodenunterwäsche? Wie funktionieren Menstruationshöschen? Alternative zu Tampons und Binden, Periodenslips, Period Panty, Menstruationsunterwäsche

Wie fühlt sich Peri­oden­un­ter­wä­sche an?

Du fragst dich, wie es sich anfühlt eine Peri­oden­un­ter­hose zu tra­gen? Und ob man das Blut im Slip spürt? Da das Mens­trua­ti­ons­blut nicht durch­ge­hend aus unse­rer Vagina fließt, son­dern nur in Schü­ben abge­sto­ßen wird, ver­spürst du ab und zu nur ein feuch­tes Gefühl. Die Feuch­tig­keit zieht aber recht schnell in die Unter­hose ein und es fühlt sich nicht nass im Hös­chen an. Alter­na­tiv kann beim zeit­na­hen Toi­let­ten­gang auch die Unter­hose mit ein biss­chen Klo­pa­pier ‚abge­tupft’ wer­den. Du fragst dich viel­leicht auch, ob es sich nicht wie eine Win­del anfühlt? Wenn man die Slips zum ers­ten Mal in der Hand hält, füh­len sie sich tat­säch­lich etwas dicker an als nor­male Unter­wä­sche. Je nach Modell oder Hersteller*innen unter­schei­det sich das Lagen­sys­tem im Schritt­be­reich sehr. Man­che knis­tern auch leise beim Anfas­sen. Beim Tra­gen hört man aber nichts mehr. Mein Tipp: Schaue dir in der Beschrei­bung der Peri­oden­slips genau an, wie das Lagen­sys­tem geschnit­ten ist. Ich per­sön­lich mag es nicht so gerne, wenn die Extra-Schich­ten hin­ten über den gan­zen Po bis zum Saum ein­ge­näht sind.  Beim Tra­gen ver­gisst man die Extra-Schich­ten aber schnell und durch die Kla­mot­ten zeich­net sich die Mens­trua­ti­ons­un­ter­wä­sche auch nicht mehr ab als andere Unter­ho­sen auch.

Wie wer­den die Mens­trua­ti­ons­hös­chen gewaschen?

Nach dem Tra­gen müs­sen die benutz­ten Slips ein­mal mit kal­tem Was­ser aus­ge­wa­schen wer­den. Am bes­ten im Wasch­be­cken kurz ein­wei­chen las­sen und mit der Hand aus­drü­cken, damit das Blut raus­ge­wa­schen wird. Das mag für man­che am Anfang viel­leicht noch ein biss­chen komisch sein, aber man gewöhnt sich schnell dran. Danach kann die Peri­oden­un­ter­wä­sche ganz nor­mal mit ande­ren Kla­mot­ten zusam­men bei 40°C in die Wasch­ma­schine (hier aber auf Weich­spü­ler ver­zich­ten). Am bes­ten mit dunk­ler Wäsche zusam­men waschen und auf dem Wäsche­stän­der trock­nen las­sen. Der Trock­ner sollte über­sprun­gen wer­den. Klei­ner Hin­weis: Durch das Lagen­sys­tem im Schritt­be­reich brau­chen die Slips etwas län­ger als die rest­li­che Beklei­dung bis sie voll­stän­dig getrock­net sind. Das ist also ganz nor­mal. Und voila, deine Peri­oden­un­ter­wä­sche ist wie­der sau­ber und kann erneut benutzt werden!

Wie lange kön­nen sie getra­gen werden? 

Die Unter­ho­sen soll­ten wäh­ren der Peri­ode alle 12 Stun­den gewech­selt wer­den. Also ein­mal mor­gens nach dem Auf­ste­hen und noch ein­mal abends vor dem Schla­fen­ge­hen. Damit du unter­wegs nicht mit der voll­ge­blu­te­ten Unter­hose rum­lau­fen musst, emp­fiehlt es sich, die Slips zu Hause zu wech­seln. Mit einer klei­nen aus­lauf­si­che­ren Tasche, um das benutzte Hös­chen mit nach Hause zu neh­men, kannst du sie aber auch pro­blem­los unter­wegs wech­seln.
Du fragst dich, wie viele Male du deine Peri­oden­slips tra­gen kannst? Eigent­lich so oft, wie du magst und die Funk­tio­na­li­tät gege­ben ist. Einige Hersteller*innen schrei­ben, dass die Peri­oden­un­ter­wä­sche selbst bei rich­ti­ger Pflege bereits nach nur zwei Jah­ren ihre anti­bak­te­ri­elle Wir­kung ver­liert. Andere Mar­ken begren­zen die Lebens­dauer ihrer Slips nicht. Also aus­pro­bie­ren und so lange sich alles gut anfühlt, ein­fach wei­ter tragen.

INFO-BOX: Für wen sind Peri­oden­slips geeignet?

Eigent­lich für alle men­stru­ie­ren­den Men­schen! Ob die Peri­oden­un­ter­wä­sche für dich die per­fekte Beglei­te­rin ist, hängt von vie­len ver­schie­de­nen Fak­to­ren, wie zum Bei­spiel Länge und Inten­si­tät dei­ner Peri­ode, ab. Jede men­stru­ie­rende Per­son hat auch unter­schied­li­che Bedürf­nisse in Bezug auf Kom­fort und Funk­tio­na­li­tät ihrer Peri­oden­pro­dukte. Ich fühle mich zum Bei­spiel sehr wohl in Mens­trua­ti­ons­un­ter­ho­sen. Vor allem wenn du mit her­kömm­li­chen Peri­oden­pro­duk­ten unzu­frie­den bist, soll­test du ‚Period Pan­tieseine Chance geben. Denn sie sind eine super Alter­na­tive zu Tam­pon sund Binden.

  • Wenn du Weg­werf­pro­duk­ten schon lange den Rücken keh­ren woll­test, dann sind die Slips eine super Mög­lich­keit deine Peri­ode nach­hal­ti­ger zu gestal­ten und deine Müll­pro­duk­tion wäh­rend der Peri­ode zu mini­mie­ren. #less­waste
  • Viel­leicht reagiert deine Haut emp­find­lich auf das Plas­tik und den Kle­be­strei­fen in Weg­werf-Bin­den? Wenn du Bin­den wäh­rend dei­ner Peri­ode benutzt, wirst du Peri­oden­un­ter­wä­sche lie­ben! Warum? Bequem und weni­ger Müll! Vor allem nachts finde ich Peri­oden­un­ter­wä­sche super. Nichts ver­rutscht und es ist ange­nehm auf der Haut.
  • Für Tee­nies und am Anfang der Peri­ode, wenn noch häu­fi­ger (Wegwerf-)Binden genutzt wer­den, sind die Slips eine gute plas­tik­freie Alternative.
  • Das Ein- und Aus­füh­ren von Fremd­kör­pern ist mit Mens­trua­ti­ons­un­ter­wä­sche auch vor­bei. Beson­ders für Men­schen, die aus gesund­heit­li­chen Grün­den, wie zum Bei­spiel Vagi­nis­mus, keine inva­si­ven Peri­oden­pro­dukte ver­wen­den kön­nen, bie­ten sie sich an.
  • Gerade an den leich­te­ren Tagen, bei Spot­ting oder Schmier­blu­tun­gen eignen sich Mens­trua­ti­ons­un­ter­hös­chen sehr gut. Denn ein Tam­pon würde die Vagi­nal­flora unnö­tig austrocken.
  • Bei Mens­trua­ti­ons­be­schwer­den kann das ‚lau­fen las­sen’ des Blu­tes mit den Slips hilf­reich sein. Ich per­sön­lich habe weni­ger Schmer­zen wäh­rend mei­ner Peri­ode, wenn ich frei men­stru­iere oder nichtinva­sive Pro­dukte, wie Peri­oden­un­ter­wä­sche, nutze.
  • Peri­oden­slips sind nicht nur aus­schließ­lich für das Auf­fan­gen von Mens­trua­ti­ons­blut geeig­net. Sie kön­nen auch zusätz­lich bei leichter Bla­sen­schwä­che oder wäh­rend des Wochen­flus­ses nach der Geburt getra­gen

Wird Peri­oden­un­ter­wä­sche alleine oder mit ande­ren Pro­duk­ten zusam­men benutzt? 

Wenn du eine schwa­che Blu­tung hast, kannst du ganz ein­fach kom­plett auf Mens­trua­ti­ons­hös­chen umstei­gen und deine bis­he­ri­gen Pro­dukte damit erset­zen. Auch die leich­te­ren Tage am Ende der Peri­ode sind per­fekt, um die Peri­oden­slips alleine zu tra­gen. Wenn deine Peri­ode jedoch stär­ker ist, ist ein Mix aus ver­schie­de­nen Peri­oden­pro­duk­ten denk­bar. So kann viel­leicht die Kom­bi­na­tion aus Mens­trua­ti­ons­tasse plus Peri­oden­un­ter­wä­sche die per­fekte nach­hal­tige Lösung für dich sein. Hier dient der Peri­oden­slip als zusätz­li­ches Backup zur Tasse. Bei einer stär­ke­ren Blu­tung kann es sein, dass die Peri­oden­un­ter­wä­sche in kür­ze­ren Abstän­den gewech­selt wer­den muss – zumin­dest wenn keine wei­te­ren Peri­oden­pro­dukte ver­wen­det wer­den. Mit der Zeit ent­wi­ckelst du ein Gefühl, wann die Hös­chen ‚voll’ sind und gewech­selt wer­den soll­ten. Anfangs am bes­ten in regel­mä­ßi­gen Abstän­den die Slips tau­schen und aus­pro­bie­ren, wie du dich wohl­fühlst. Mein Tipp: Die Peri­oden­un­ter­wä­sche die ers­ten Male zu Hause tes­ten und schauen, wie du dich damit fühlst.

Wie viele Hös­chen wer­den pro Peri­ode gebraucht? 

Das ist schwer zu sagen und ganz unter­schied­lich, da es abhän­gig von der Stärke der Peri­ode ist und ob noch andere Peri­oden­pro­dukte ver­wen­det wer­den. Ich per­sön­lich habe keine Lust, wäh­rend mei­ner Peri­ode waschen zu müs­sen. Wenn laut Hersteller*innen emp­foh­len wird, min­des­tens nach 12 Stun­den die Slips zu wech­seln, wer­den bei einer Peri­ode von 5 Tagen also 10 Slips gebraucht. Wenn aber ein­mal wäh­rend der Peri­ode gewa­schen wird, dann rei­chen wahr­schein­lich auch 4-5 Slips aus. Falls du eine starke Peri­ode hast, dann lie­ber noch mal 2-3 Slips zusätz­lich ein­pla­nen. Wenn meine Tage leich­ter wer­den, habe ich die Peri­oden­un­ter­wä­sche auch schon pro­blem­los für 24 Stun­den getra­gen. Peri­oden­un­ter­wä­sche kann aber (gerade am Anfang) auch gut mit ande­ren Pro­duk­ten kom­bi­niert werden.

Hast du schon mal Alter­na­tive zu Tam­pons und Bin­den ausprobiert?

Wel­che Peri­oden­pro­dukte hast du schon getes­test? Hast du viel­leicht schon Alter­na­ti­ven zu Tam­pons und Bin­den aus­pro­biert? Wenn ja, dann erzähle mir gerne von dei­nen Erfah­run­gen unten in den Kom­men­ta­ren. Wie stehst du zu Peri­oden­un­ter­wä­sche? Hast du sie schon mal aus­pro­biert? Und wenn du Peri­oden-Pan­ties noch nicht getes­tet hast und noch offene Fra­gen hast, dann schreib mir gerne eine Nachricht.

Veröffentlicht am 7. Mai 2020
Von Britta
Britta Wiebe ist die Co-Gründerin von Vulvani. Am liebsten recherchiert, schreibt und konzipiert sie den ganzen Tag neue Artikel oder innovative Bildungsformate rund um Menstruation. Wenn sie nicht in der weiten Welt unterwegs ist, genießt sie ihre Zeit mit lieben Menschen im schönen Hamburg. | Facebook | Instagram | LinkedIn | Twitter

Unsere Lesetipps für dich:

Pro­dukt­test: Peri­oden­un­ter­wä­sche von Pourprées

Pro­dukt­test: Peri­oden­un­ter­wä­sche von Pourprées

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Pourprées entstanden. Wir schreiben immer ehrlich in unseren Artikeln und bleiben unseren persönlichen Meinungen treu, unabhängig von der Kooperation.  Auf dem deutschen Periodenmarkt gibt es eine neue Marke für...

Pro­dukt­test: Peri­oden­un­ter­wä­sche von Modibodi

Pro­dukt­test: Peri­oden­un­ter­wä­sche von Modibodi

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Modibodi entstanden. Wir schreiben immer ehrlich in unseren Artikeln und bleiben unseren persönlichen Meinungen treu, unabhängig von der Kooperation. Mittlerweile tut sich so einiges auf dem Perioden-Markt und nachhaltige...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest