‚Mens­trua­tion around the world’ ist eine The­men­reihe von Vul­vani, die ver­sucht die Viel­falt von Mens­trua­ti­ons­er­fah­run­gen in aller Welt auf­zu­zei­gen. Wir por­trä­tie­ren Per­so­nen aus ver­schie­de­nen Län­dern mit ihren per­sön­li­chen Geschich­ten. Wir bege­ben uns nach Schott­land und spre­chen mit Vicky über ihre per­sön­li­che Erfah­rung mit Endometriose.

Endo­me­triose ist eine chro­ni­sche, sehr schmerz­hafte Erkran­kung der Gebär­mut­ter und die Ursa­chen für die Ent­ste­hung der Krank­heit sind noch unbe­kannt! Tat­säch­lich ist einer von zehn men­stru­ie­ren­den Men­schen von Endo­me­triose betrof­fen. Und Vicky aus Schott­land ist eine von ihnen. Auf­grund ihrer Erfah­rung mit Endo­me­triose ist sie jetzt sogar Lei­te­rin einer Selbst­hil­fe­gruppe für men­stru­ie­rende Men­schen mit Endo­me­triose. Hier spricht sie über ihren Weg mit ihrer Periode.

Per­sön­li­che Eckdaten

Name: Vicky
Alter: 32
Geschlecht: weib­lich
Wohn­ort: Arbroath, Schott­land
Job: Ent­wick­lungs­be­auf­tragte
Alter bei der ers­ten Peri­ode: 11
Lieb­lings-Mens­trua­ti­ons­pro­dukt: Wegen mei­ner Endo­me­trio­se­be­hand­lung habe ich seit drei Jah­ren keine Blu­tun­gen mehr.
Ver­hü­tungs­me­thode: Mini-Pille

Endometriosis experience, endometriosis story, endometriosis stories, my endometriosis, life with endometriosis, endometriosis research, endometriosis pain, endometriosis treatment, endometriosis diagnosis, Endometriose Erfahrung, Endometriose Geschichte, Endometriose Geschichten, Weg zu Endometriose, starke Regelschmerzen Endometriose, Endometriose Schmerzen, Endometriose Behandlung, Endometriose Diagnose, Period Scotland, Periode Schottland, menstruation around the world

Wie wird die Mens­trua­tion in dei­ner Fami­lie, dei­ner Kul­tur und sogar in Schott­land gesehen?

Erst vor kur­zem wurde in Schott­land ein Gesetz über die kos­ten­lose Bereit­stel­lung von Mens­trua­ti­ons­pro­duk­ten ver­ab­schie­det. Und das ist eine erstaun­li­che Leis­tung für Schott­land! Und in mei­ner Fami­lie wird seit mei­ner Dia­gnose und mei­ner Erfah­rung mit Endo­me­triose seit dem Jahr 2017 nun viel mehr über die Mens­trua­tion gesprochen.

Wie und von wem wur­dest du über die Mens­trua­tion aufgeklärt?

Meine Mut­ter hat mit mir immer offen über die Peri­ode gespro­chen. Aber ich kann mich nicht erin­nern, dass in der Schule viel dar­über gespro­chen wurde. Bereits mit elf Jah­ren hatte ich meine erste Peri­ode und mit 29 Jah­ren wurde bei mir Endo­me­triose dia­gnos­ti­ziert (davor hatte ich das Wort noch nie gehört). Damals dachte ich, meine schreck­li­chen Peri­oden seien ganz nor­mal … Aber da hatte ich mich geirrt.

Erzähle uns ein wenig über deine erste Periode.

Ich war in der Grund­schule, als ich anfing zu blu­ten. Glück­li­cher­weise arbei­tete meine Mut­ter dort (und tut es noch immer) und konnte mir Peri­oden­pro­dukte besor­gen. Seit­dem habe ich habe immer Ein­weg­bin­den benutzt – aber viel­leicht werde ich in Zukunft even­tu­ell wie­der­ver­wend­bare Bin­den in Betracht ziehen.

Endometriosis experience, endometriosis story, endometriosis stories, my endometriosis, life with endometriosis, endometriosis research, endometriosis pain, endometriosis treatment, endometriosis diagnosis, Endometriose Erfahrung, Endometriose Geschichte, Endometriose Geschichten, Weg zu Endometriose, starke Regelschmerzen Endometriose, Endometriose Schmerzen, Endometriose Behandlung, Endometriose Diagnose, Period Scotland, Periode Schottland, menstruation around the world
Endometriosis experience, endometriosis story, endometriosis stories, my endometriosis, life with endometriosis, endometriosis research, endometriosis pain, endometriosis treatment, endometriosis diagnosis, Endometriose Erfahrung, Endometriose Geschichte, Endometriose Geschichten, Weg zu Endometriose, starke Regelschmerzen Endometriose, Endometriose Schmerzen, Endometriose Behandlung, Endometriose Diagnose, Period Scotland, Periode Schottland, menstruation around the world

Photo Credits: Vicky

Wie denkst du über deine eigene Mens­trua­tion? Hat deine Erfah­rung mit Endo­me­triose sie verändert?

Ich finde es trau­rig, dass es so lange gedau­ert hat, bis man erkannt hat, dass meine Erfah­run­gen nicht nor­mal waren. Ich leite jetzt eine lokale Selbst­hil­fe­gruppe für Frauen mit ver­mu­te­ter oder dia­gnos­ti­zier­ter Endo­me­triose und hoffe, dass das Thema Wohl­be­fin­den wäh­rend der Mens­trua­tion bald in den Lehr­plan in Schott­land auf­ge­nom­men wird.

Wel­che Mens­trua­ti­ons­pro­dukte hast du schon ausprobiert?

Eigent­lich habe ich schon immer (Always) Bin­den ver­wen­det. Sol­che mit Flü­geln und sol­che ohne. Aber in Zukunft wäre ich offe­ner für wie­der ver­wend­bare Pro­dukte, da ich der­zeit wie­der ver­wend­bare Ein­la­gen aus­pro­biere.

Was machst du gerne, wenn du deine Peri­ode hast?

Auf­grund mei­ner Erfah­rung mit Endo­me­triose habe ich seit drei Jah­ren keine Blu­tun­gen mehr. Aber inzwi­schen nehme ich mir wahr­schein­lich mehr Zeit für meine Selbst­für­sorge als jemals zuvor. Ich genieße es, ande­ren durch meine ehren­amt­li­che Arbeit auf ihrem Weg zu hel­fen. Wäh­rend des Lock­downs habe ich gerne neue Orte erkun­det, gekocht und gele­sen. Außer­dem liebe ich Hunde!

Wie fühlst du dich wäh­rend der Mens­trua­tion und hat deine Erfah­rung mit Endo­me­triose Ein­fluss darauf?

Bevor meine Peri­ode aus­blieb, musste ich mir wegen mei­ner Peri­ode immer eine Aus­zeit von der Schule oder der Arbeit neh­men. Eine Woche im Monat war ich völ­lig aus­ge­laugt. Im Teen­ager­al­ter wurde mir dehalb Mefen­amin­säure ver­schrie­ben. Und um meine Endo­me­triose in den Griff zu bekom­men, nehme ich jetzt Napro­xen mit Ome­pra­zol und die Minipille.

Mit wem sprichst du über deine Mens­trua­tion und deine Erfah­rung mit Endometriose?

Mit jedem, der bereit ist zuzu­hö­ren! Bevor ich meine Selbst­hil­fe­gruppe grün­dete, wuss­ten nur einige wenige von mei­ner Erfah­rung mit Endo­me­triose. Jetzt, als Lei­te­rin der Selbst­hil­fe­gruppe, habe ich das Gefühl, dass ich mit gutem Bei­spiel vor­an­ge­hen und meine Geschichte erzäh­len muss, damit andere das Gefühl haben, dass sie das auch können.

Hast du eine beson­ders lus­tige, pein­li­che oder wich­tige Geschichte über die Menstruation?

Oh, zu viele, um sie auf­zu­zäh­len! Aber hier ein Tipp von mir: Ich würde sagen, du selbst kennst dei­nen Kör­per bes­ser als jeder andere. Wenn sich also etwas nicht rich­tig anfühlt oder dich im All­tag beein­träch­tigt, sprich es an! Und lass dich nicht abspei­sen! Um alles fest­zu­hal­ten, führe am bes­ten ein Schmerz- und Symptomtagebuch.

Hast du eine gute Buchempfehlung?

Lies unbe­dingt das Buch „It’s about bloody time. Period.“ von Emma Barnett!

Bist du von Endo­me­triose betroffen?

Wenn du Unter­stüt­zung bei Endo­me­triose brauchst, folge mir doch auf @EndoDundee 👍

Endometriosis experience, endometriosis story, endometriosis stories, my endometriosis, life with endometriosis, endometriosis research, endometriosis pain, endometriosis treatment, endometriosis diagnosis, Endometriose Erfahrung, Endometriose Geschichte, Endometriose Geschichten, Weg zu Endometriose, starke Regelschmerzen Endometriose, Endometriose Schmerzen, Endometriose Behandlung, Endometriose Diagnose, Period Scotland, Periode Schottland, menstruation around the world

Photo Credits: Vicky

Hast du Lust ein Teil von ‚Mens­trua­tion around the world’ zu werden?

Wir hof­fen, die  Por­träts von men­stru­ie­ren­den Men­schen so viel­fäl­tig und divers wie mög­lich prä­sen­tie­ren zu kön­nen. Und dafür brau­chen wir dich – ganz egal, wie du zu dei­ner eige­nen Mens­trua­tion stehst oder woher du kommst! Wenn du Lust hast, Teil die­ser Serie zu wer­den und deine per­sön­li­chen Erfah­run­gen sowie Gedan­ken über Mens­trua­tion mit uns zu tei­len, dann schreibe uns eine Nach­richt oder fülle ein­fach den Fra­gen­bo­gen aus (auch anony­mi­siert mög­lich). Wir freuen uns schon jetzt, deine Geschichte mit der Vul­vani-Com­mu­nity zu teilen!

Vivien Ulm
Vivi 
Stu­die­rende & Redakteurin | + posts

Vivi stu­diert Jour­na­lis­tik und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaft im schö­nen Ham­burg und ist seit Juli Teil des Vul­vani-Teams im Bereich Social Media und Con­tent. Ihre Lieb­lings­ak­ti­vi­tä­ten sind: mit Freund:innen durch die Stadt spa­zie­ren, Serien bin­gen und lecke­res vega­nes Essen kochen/schmausen (nicht unbe­dingt in die­ser Rei­hen­folge). Sie inter­es­siert sich sehr für Mens­trual Health und fin­det, dass es noch soooo viel über den mensch­li­chen Kör­per zu ler­nen gibt.